Hinweis

Im Interesse Ihrer und unserer Gesundheit besteht im Museum weiterhin die Erfordernis einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. 

LiedersaloN

Freitag, 29. APRIL 2022 UM 20.00 Uhr
Manfred Maurenbrecher: “Solo”

Zum Inhalt:
 
Manfred Maurenbrecher: Inneres Ausland

1950 geboren in Berlin wurde Manfred Maurenbrecher 1982 von Spliff-Drummer Herwig Mitteregger ins Business geschleust und schrieb Texte für Herman van Veen, Katja Ebstein und Klaus Lage. 1991 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis und in 2010er Jahren insgesamt dreimal den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. In seinem Solo-Programm „Inneres Ausland“ präsentiert der Liedermacher Songs und Texte unter dem Motto: „Ein Mann, ein Klavier, Stimme und etwas Licht.“
 
Eintrittskarten zum Preis von 16 Euro sind erhältlich
an der Museumskasse und über: RESERVIX

Reservierungen sind unter oder 02181/608654 möglich.

Keramikmarkt in der Villa Erckens

Nach der erwzungenen Coronapause in 2020 und 2021 lädt der Förderverein Museum Villa Erckens e.V. am Sonntag, 27. März von 11-17 Uhr wieder zum Keramikmarkt in die Villa ein. Originelles, Praktisches und Schönes aus Ton wird wieder von zahlreichen Ausstellern, die der Einladung der Organisatorin Ursula Gabler folgen, angeboten.

Eintritt: 1,50 €

Der Zutritt erfolgt nach den aktuellen Coronaschutzbestimmungen nach der 3-G Regel. Im Haus gilt die Maskenpflicht.

Bitte beachten Sie für Ihren Besuch, dass an diesem Tag die aktuelle Wecshelausstellung nur eingeschränkt zu sehen ist. Mit der Bitte um Ihr Verständnis.

WELTMUSIK AM NIEDERRHEIN

Freitag, 8. APRIL 2022 UM 20.00 Uhr
Musik aus der Bretagne: “An Erminig”

Zum Inhalt:

Das Trio zählt seit über vier Jahrzehnten zu den wichtigsten
Formationen der Bearbeitung traditioneller bretonischer Musik. Ihr
neues Programm “Plomadeg” erzählt von humorvollen, romantischen
und schaurigen Legenden der französischen Atlantikküse.
Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren
schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten
und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der
Stadt. Das Programm “Plomadeg” greift diese Tradition auf und
erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber
auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der
bretonischen Landbevölkerung. Das Programm bietet einen
abwechslungsreichen und unterhaltsamen Einblick in das Leben
früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt
Bezug genommen wird.

Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro sind erhältlich
an der Museumskasse und über: RESERVIX

Reservierungen sind unter oder 02181/608654 möglich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung
zurück nach oben